84,9 – nur 100 Gramm weniger

…das ist aber ok, wenn ich bedenke, dass ich die letzte Woche punktetechnisch nicht gerade diszipliniert war. Sobald ich nicht zähle und aufschreibe, schleichen sich zu viel Kalorien ein.  Der Knackpunkt ist mal wieder mein momentanes Arbeitspensum. Das ist jetzt nicht einmal Stress, der mich runterzieht. Im Gegenteil. Ich genieße das durchaus, wenn ich so wirbeln kann. Mir ist nur komplett die Nahrungsplanung aus dem Fokus geraten: Das Richtige einkaufen, mindestens einen Tag vorher überlegen, was ich kochen könnte…. Ohne Planung habe ich selten das richtige Futter in der Küche.  Also für die nächste Woche: Mehr Planung muss (wieder) her. 🙂

3 Responses to “84,9 – nur 100 Gramm weniger”

  1. Katharina sagt:

    hmmm,
    „selten das richtige Futter in der Küche“ – woran liegt das?
    ich denke schon beim Einkaufen: Will ich diese Kalorien wirklich zu mir nehmen? und dann landen automatisch hauptsächlich Gemüse und Obst im Einkaufswagen.

    Aber ich gebe zu, ich habe auch kein Kind und zudem einen Freund, der mich dabei sehr unterstützt – zumal sein BMI jetzt höher ist als meiner 😉

    PS: Vielen Dank für den Eat-Smarter-Link, die Rezepte sind echt klasse, heute Abend gibt es wieder was draus (aber nicht Fabian sagen;-))

  2. barbara sagt:

    daran, dass da eben noch jemand anders einkauft, weil ich nicht dazu komme. Und ich nicht immer den Nerv habe, mir genau zu überlegen, was er mitbringen soll – dann bringt er eben mit, was er denkt (und ist ja durchaus willig, aber will auch nicht auf seine Dingen verzichten…). *seufz*

    Ich gewichtsbeobachte sowieso unter erschwerten Bedingungen beim Thema „Umfeld ordnen“: Wir haben einen halben Hängeschrank voll mit Süßigkeiten und Knabberzeug. Natürlich nicht für mich und nicht von mir gekauft. Sondern für meine beiden superschlanken Mitbewohner. Was das für eine Überwindung manchmal ist, da nicht zuzugreifen, wenn ich den Schrank wegen was anderem öffne…

    Außerdem haben Kind und Mann *sehr* genaue Vorstellungen davon, was ihnen schmeckt und was nicht! Das muss ich beim kochen alles unter einen Hut bringen. Alles nicht so einfach. Bei guter Planung geht’s – aber ohne Planung ist es schwierig. deshalb. Wieder mehr Planung!:-)

  3. Katharina sagt:

    Ja,
    da hab ichs einfacher. Den Hängeschrank gibt es bei uns aber auch. Plus eine Schublade, in der IMMER 1-4 250g-Tafeln Marabou-Schokolade liegen.
    Ich habe mir vorgenommen, bis Ostern da nicht ranzugehen. Klappt auch. Frag mich nur, was nach Ostern kommt…
    *leichtes Panikgefühl*

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.