Tacheles …

Barbara hat sich beschwert, dass ich zwar hin und wieder was zu meinen Abnahmen verlauten lasse, aber die absoluten Kilos diskret verschweige. Jetzt rede bzw. blogge ich also Tacheles: Heute morgen betrug mein Lebendgewicht – nackig, vor dem ersten Kaffee und nach dem ersten Toilettengang – 92,9 Kilogramm. Montagabend bei den Weight Watchers betrug mein Lebendgewicht – nicht nackig, weit nach dem dritten Kaffee und nach dem zigsten Toilettengang an diesem Tage – 95,7 Kilogramm. Und damit kann ich eine positive Bilanz des 4-Tage-keine-Punkte-zählen-Experiments ziehen: Ich habe abgenommen. Aber das lag vermutlich daran, dass ich zwar, wenn es denn was gab, gefuttert habe, was das Buffet so hergab, aber dazwischen bin ich nicht zum Essen gekommen und ich bin rumgeflitzt, als würde ich dafür bezahlt – von morgens neun bis abends weit nach Mitternacht. Ohne die Rumflitzerei hätte das bestimmt nicht geklappt. Ab heute zähle ich wieder brav Punkte und habe mir zum Ziel gesetzt, bis Ende des Jahres auf der Weight-Watchers-Waage (angezogen und abends) unter 93 Kilo zu kommen (also 92,9 Kilo 😉 ) und zu Hause (nackig und morgens) unter 91 Kilo.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.