Archive for the ‘Gesellschaft’ Category

Winterblues macht dick.

Freitag, Dezember 18th, 2009

Das ist sogar wissenschaftlich erwiesen. Für einen Kunden texte (und recherchiere) ich gerade für eine Pressemitteilung. Thema: Wie Klänge gegen den Winterblues helfen können. Unter anderem schreibt der NetDoktor über das Stimmungstief in der kalten und dunklen Jahreszeit:

In dieser Zeit klagen die Betroffenen über Energielosigkeit und übermäßige Traurigkeit. Sie haben mehr Appetit, vor allem auf Süßes, und nehmen an Gewicht zu. Zudem haben sie ein erhöhtes Schlafbedürfnis und sie kommen schwer aus dem Bett.

Darf ich das mal bitte kurz unterschreiben? Tatsächlich scheinen Appetit auf Kohlenhydrate, vor allem Süßes und Schokolade, ein Symptom für die so genannten Winterdepression zu sein. Depression finde ich bei mir etwas hoch gegriffen, ich nennen das Adventsblues, trinke weiter meinen Glühwein oder eine heiße Schokolade, esse Plätzchen – und Schokolade – und versuche erfolglos die schmatzenden Fettzellen zu überhören, die sich langsam wieder zu ihrer vollen Größe aufpumpen.

Der Evolutionstrend der Zukunft: klein und dick!

Mittwoch, Oktober 21st, 2009

Na also, wir sind unserer evolutionären Zukunft nur schon ein paar Kilos voraus:-): Die Frau der Zukunft: klein und dick. Die menschliche Evolution begünstigt anscheinend einen bestimmten Körperbau. (via @CTrossmann)

Die Politik ist schuld …

Montag, September 28th, 2009

… sogar an meinem Übergewicht. Jedenfalls heute. Ich leide an akuter Postvotumdepression angesichts der gestrigen Wahl. Habe heute vor dem Computer gehangen, mir die zahlreichen Kommentare und Berichte zum Sonntagabenddebakel durchgelesen und Obst & Sport frei nach Adenauer  – „Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern?“ – einfach ignoriert. Stattdessen habe ich mich mit Keksen, Chips und Pasta getröstet. So, und jetzt mach ich einen Haken an den Tag und geh ins Bett. Es kann nur besser werden, jedenfalls was meine Diät betrifft. Für den Rest seh ich … na ja … Tigerentenalarm.

Je ärmer, desto fetter?

Montag, Juni 15th, 2009

Früher waren die Reichen dick, heute sind es die Armen. Letztes Jahr hatte das schon die Nationale Verzehrsstudie II für Deutschland fest gestellt. Und für die US-Bürger kommt’s durch die Krise jetzt ganz dicke, berichtet SPon im Artikel Die fette Krise:

Neue Studien zeigen, dass sich US-Bürger in der Krise auch noch billiger und fetter ernähren. Der größte Profiteur: McDonald’s.

Das ganze nennen Forscher kurz und knackig „Rezessionspfunde“:

Eine weitere Studie sagt voraus, dass ein zehnprozentiger Anstieg der Armut mit einem sechsprozentigen Anstieg der Fettsucht einhergehen wird.

Hoffen wir mal, dass die Finanzkrise sich nicht auch auf meiner Waage niederschlägt und einen großen Bogen um mein Konto macht…

Diätmotivation anders: Wenn schon, dann faire Schokolade

Samstag, Juni 6th, 2009

Es gibt gute Gründe mein Lieblingsfrühstücksnahrungsmittel in Zukunft ganz von der Einkaufsliste zu streichen: Nutella. Ich gebe zu: Ich liebe Nutella. Und ich liebe Schokolade. Das sieht man:-). Leider lese ich heute im Direkte Aktion-Blog, dass Ferrero zu den Schokoladenherstellern gehört, die von Kindersklaven in Afrika profitieren. Ich lese aus der Liste von Marktcheck/Greenpeace Österreich zwar nur heraus, dass man das nur nicht ausschließen kann, doch fair gehandelt ist dieser Rohstoff Kakao bei Nutella & Co auf keinen Fall. Wenn immerhin zwei Drittel des gesamten Welt-Kakaos von der Elfenbeinküste stammt, und dort 200.000 Kinder als Sklaven schuften müssen, dann ist die Wahrscheinlichkeit doch recht groß, dass ich mir auf mein Frühstücksbrötchen keine faire Schokoladencreme streiche. Greenpeace schreibt in seiner aktuellen Ausgabe über Kinderarbeit in der Schokoladenindustrie:

Fast zehn Kilogramm Schokolade verspeist der Durchschnittsdeutsche jedes Jahr. Für diesen alltäglichen, selbstverständlichen Genuss schuften in der Elfenbeinküste Kindersklaven, oft gerade mal zehn Jahre alt, unter katastrophalen Bedingungen in Kakaoplantagen.

Immerhin ein süßer Hoffnungsschimmer: Auf marktcheck.greenpeace.at findet man eine Liste mit Schokoladenherstellern, bei denen man mit Genuss und guten Gewissen zugreifen kann – wenn die Kalorienbilanz einer Diät es zulässt:-)!